Ulmer Münsterturmlauf

6. Ulmer Münsterturmlauf am 11.06.2015 – 560 Stufen 102 Höhenmeter –> brennende Oberschenkel

Für Benjamin ging es am Samstag, dem 11.06.2016, ganz spontan zum 3. hoch auf das Ulmer Münster

 

Nach 2013 und 2014 war ich weder letztes Jahr beim Turmlauf dabei und eigentlich war auch für dieses Jahr kein Start geplant, da ich bei Oli im Runners Point Ulm arbeiten „durfte“ 😉
Samstag morgens las ich auf der Homepage, dass noch nicht alle Plätze vergeben sind und es theoretisch noch möglich wäre, sich nachzumelden.  So kam dann doch die Lust spontan mitzulaufen..
Nun fing der Lauf um 17 Uhr an und ich musste eigentlich bis um 18 Uhr arbeiten…
Aber Oli hatte nichts dagegen und meinte, es sei kein Problem ein wenig früher zu gehen 🙂

Da geht es hoch!

Da geht es hoch!

Also ging ich um kurz nach 16 Uhr mit Mathias schnell auf den Münsterplatz und meldete mich nach.
Der Lauf kostete 15€ + 5€ für die Nachmeldung für 560 Stufen und gerade mal gut über 100 Meter nicht gerade günstig, aber dafür geht das Geld komplett in die Restaurierung des Münsters und dafür ist es dann doch wieder ganz ok 🙂
Im Startbeutel gab es statt der obligatorischen Shirts ein tolles Buff-Tuch 🙂

Ulmer Münsterturmlauf 3-1

Startnummer & Buff

Um 17:58:30 war es für mich soweit, da ich mich nachgemeldet hatte, startete ich als einer der letzten.
Von der Startrampe ging es rein ins Münster, auf den ersten paar flachen Metern galt es so viel wie möglich Zeit zu sparen, was mir aber fast zum Verhängnis wurde, da ich in der Links-Kurve ins Straucheln kam.

Dann kamen die ersten Stufen. Das Schwierige hierbei ist, man muss dauerhaft im engen Kreis nach oben laufen und so hat das innere Bein immer einen viel kürzeren Weg, als das äußere was die Sache nicht einfacher macht.

Ulmer Münsterturmlauf 7

Startrampe

Auf der ersten Eben wechselt man dann die Seite, was sehr angenehm für die Beine ist, welche durch die Stufen ganz schön beansprucht werden.
Aber es waren ja noch einige weitere Stufen. Alle 50 Stufen kommt ein Schild, wie viel noch vor einem sind.
Manchmal gar nicht schön, wenn die Oberschenkel brennen und man sieht wie viele Stufen noch auf einen warten 🙁

Ulmer Münsterturmlauf 5-1

Blick von oben

Nach gut 300 Stufen wechselt man nochmals die Seite, zwar wieder gut für die Oberschenkel aber schwer für die Koordination… Da man so im Treppensteigen und im Kreisgehen ist, ist es unheimlich schwer jetzt gerade und flach zu laufen…

Also aufpassen, dass man nicht gegen die Wand läuft… 😉

Im Ziel :)

Im Ziel 🙂

Jetzt stand die letzte Hürde an, nochmals gut 200 Stufen…
Die Schenkel fangen wieder an zu brennen…
150 Stufen kurz krabbelte ich auf allen Vieren hoch.
Noch 100…. noch 50 Stufen und dann war es wieder einmal geschafft ich stand auf dem Kranz des Ulmer

Siegerehrung

Siegerehrung

Münster und mit 3:34 min erreichte ich den 7. Gesamtplatz 🙂

Ergebnisse git es hier: Ergebnisse Münsterturmlauf 2016

 

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Schließe dich 77 anderen Abonnenten an.

Tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.