Das Team

Benjamin Klöppel

BenBenjamin hat 2008 mit dem Laufen begonnen und ist somit der erfahrenste Läufer im Team.
Nach einigen Jahren auf der Straße hat es ihn 2013 auf die Trails verschlagen. Aber auch den Straßenläufen ist er treu geblieben, so lief er z.B. 2014 den TSC  New York City Marathon. Die SUB3 Gelang ihm 2016 beim Zürich Marathon.
Auch hat er schon div. top AK Platzierungen bei einigen Läufen erreicht ( Erfolge )
Mit seinen 28 Jahren, einer Marathonzeit von unter 3 h und seiner Vorliebe zu Ultras wird auch in Zukunft noch einiges Möglich sein. Seine große Leidenschaft ist allerdings das Filmen von Läufen. (Filme)
Seine Stärken liegen im technisch anspruchsvollem Gelände sowie Up- und Downhill.

Marc Klöppel

MarcMarc, der älteste der „Klöppel-Bruder“, lief zusammen mit Dominik 2014 den TAR zum ersten Mal. Nachdem er 2013 seinen Bruder Benjamin bei seiner Alpenüberquerung noch als „verrückt“ bezeichnet hatte, infizierte sich 8 Tage später in Latsch beim Zieleinlauf seines Bruders mit dem Trailfieber. So entstand der Wunsch, dies auch einmal zu schaffen. Aus dem Wunsch wurde nach gut 1,5 Jahren diszipliniertem Training ernst und holte sich mit seinem Bruder Dominik das begehrte Finishershirt in Sulden ab.
Auch in Zukunft will er den Bergläufen treu bleiben und so ist der Transvulcania auf seine ToDo-Liste gekommen.
Auch ist er der Namensgeber unserer Truppe, da er sich bei seinem ersten Wettkampf in Lichtenwald mit Run 4 Fun anmeldete, woraus unser Namen entstand.

Joshua Klöppel

Josh

Joshua, fing als letztes der Klöppel Brüder an mit laufen. Zum einen sollte er, 2014 verletzungsbedingt, mit dem Fussballspielen aufhören zum anderen weil ihn die Leidenschaft seiner 3 anderen Brüder inspirierte. Da er schon immer gerne beim Wandern war ist es weniger verwunderlich, dass er auch seine Leidenschaft dem Trailrunning verschrieben hat. Nachdem er schon den 4-Trails finishen konnte ist sein nächstes Highlite in seiner jungen Läuferkarriere der Transalpine-Run 2016.

Dominik Klöppel

Dominik

Dominik, der Jüngste im Team begann auch 2013 mit dem Laufen. Sein Ziel war nicht irgendein Wettbewerb, nein er wollte gleich von 0 auf 100, und so setzte er sich als Ziel, zusammen mit Marc, den Transalpine-Run 2015 zu laufen. Zu diesem Zeitpunkt wäre er sogar der jüngste Teilnehmer jemals beim TAR gewesen, leider kam ihm 2014 ein eine Woche jüngerer zuvor. Aber immerhin ist er der jüngste auf der technisch schwereren Westroute. Seine Leidenschaft ist von Beginn an das Trailrunning, die Straße interessiert ihn kaum. Und so ist sein nächstes großes Ziel der 100 Km Zugspitz Ultra Trail. Auch bei der neuen Route des TAR ist er wieder dabei.

Die nice Boys finish last

Daniel Banzhaf                                                           Daniel Rudolph

Banzhaf RudolphDani und Dani machten 2014 zum ersten Mal beim Transalpine Run mit. Da die beiden damals nicht wirklich wussten, was in den 8 Tagen auf sie zu kommen sollte, hatten sie Benjamin kontaktiert. Bei einer gemeinsamen Trainingseinheit um den Aggenstein tauschten sich die 3 aus. Daraus ist eine tolle (Lauf) Freundschaft entstanden. Leider musste Daniel Rudolf 2015 der technisch schweren Westroute, sowie den extrem heißen Temperaturen beugen. Daniel Banzhaf schaffte als Individualfinisher sein TAR-Double und wird 2016 zusammen mit Marc an den Start gehen.

 

Carsten Liebers

Als Carsten 2001 seinen ersten Marathon lief war er sich sicher das nie wieder machen zu wollen. Mittlerweile hat er mehrere Ultraläufe gefinished, darunter den ZUT, Eiger Ultra, Ultratrail Ungarn und den Transalpine Run, bei dem er 2014 auch die restlichen Teammitglieder kennenlernte. Er bildet den Westfälischen Außenposten des Teams .

 

 

 Die Teambetreuer

Sonja Lang

Sonja

Sonja war bisher immer im Hintergrund tätig, sei es als Supporterin gewesen, für die Live-Berichterstattung auf unsere Facebook – Seite oder die Korrektur einzelner Berichte.
In der Zwischenzeit hat sie auch mit dem Laufen begonnen und konnte sogar schon einen 10 Km Lauf in unter 1 Stunde finishen.

 

 

Birgit & Thomas Klöppel

IMG-20151223-WA0008

Die Supporter des Team. Sind bei so gut wie allen größeren Events mit dabei um das Team bestmöglich zu versorgen, damit sich die Läufer auf das Laufen konzentrieren können. Dabei spielt die Entfernung keine Rolle. Der Urlaub der letzten Jahre wurde für den Transalpine Run geopfert um die immer größere Teilnehmerzahl des Teams zu unterstützen.

Comments are closed.