Öpfinger Halbmarathon 2014

Nach der Pacemaker-Premiere und Laufauftakt in Lichtenfeld vor einer Woche stand am Samstag, dem 19.04.2014, der erste Härtetest der Laufsaison 2014 an.

Zwar war es im Vergleich zum vorigen Jahr mit ca. 6 Grad relativ frisch, doch einmal angelaufen war die Temperatur doch relativ ok. Nur der Gegenwind auf der ca. 4 km langen Gerade, welche zwei mal gelaufenen werden musste, machte mir zu schaffen.

Nach dem Start fand ich mich gleich in einer kleinen (3-6 Mann) Gruppe, welche alle das gleiche Ziel hatten: Die 1:30 h Marke knacken….
Anfänglich mussten wir einige Läufer und Läuferinnen an uns vorbeiziehen lassen, aber da wir sehr gut in der Zeit waren störten uns die nicht weiter…..
Da wir auch einen großen Vorteil hatten!!!! Wir konnten uns immer wieder, wie beim Radfahren, mit der Führungsarbeit abwechseln, sodass jeder von uns je nach Stärke ein paar Hundert Meter oder gleich 1-2 km das Tempo gemacht hat.
Gerade auf den Gegenwindabschnitten war es deutlich einfacher sich auch mal „mitziehen“ zu lassen und auch ein wenig Windschatten zu genießen. Zwar wurde es für mich auf der 2. Runde etwas schwer, da das Bergtraining vom Montag noch ein wenig in den Beinen war, doch abreisen wollte ich auch nicht….
Auch als wir merkten, dass wir weit über eine Minute „Vorsprung“ hatten, versuchten wir das Tempo konstant zu halten, da am Schluss noch ein kleiner Anstieg auf uns wartete…. Diesen überwunden ging es leicht bergab ins Stadion, durch welches wir von den jubelnden Menschen ins Ziel getragen wurden.
Ebenso konnten auch Dominik und Marc ihre Zeit aus der Vorwoche verbessern, wenn auch nur leicht. Da sie dieses mal jedoch komplett auf sich alleine gestellt waren, ist dies auch ein beachtenswerter Fortschritt!!!

In der Teamwertung kamen wir (Insgesamt 5 Starter für das Team Runners Point Ulm) auf den 3. Platz von 14 Teams!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.