1. Trainingswochenende mit We Run 4 Fun

1. Trainingswochenende mit We Run 4 Fun am Haldensee in Grän

Ein Wochenende voller lehrreicher Vorträge, Gleichgesinnter und vor allem mit vielen Trails und und noch mehr Spaß 🙂

 

Schon länger wollten wir ein Wochenenden mit vielen Gleichgesinnten veranstalten, an dem es einfach nur um Spaß, Laufen und gemütliches Zusammensein geht. Letztes Wochenende war es endlich soweit: das erste Trainingswochenende mit We Run 4 Fun fand statt 🙂

Insgesamt 11 Trailfans fanden neben sechs Läufer*innen von We Run 4F un den Weg nach Österreich an den Haldensee.

Start unseres Camps war bereits Freitag, wo Joshua und die ersten Teilnehmenden bereits mittags am Campingplatz eintrafen. Nachdem die Zelte standen machten sich eine Grüppchen aus vier Läufer*innen auf die erste kleine Tour.

Auf der Läuferspitze 🙂

Vom Haldensee aus ging es über das Füssener Jochl hoch auf die Läuferspitze und wieder retour.
Zurück im Camp waren auch schon die übrigen Teilnehmenden eingetroffen.  Nachdem auch die restlichen Zelte aufgebaut waren, ließen wir den Abend beim Essen im Adler in Pfronten gemütlich ausklingen 🙂

Beim Essen im Adler in Pfronten

 

Tag 2

Morgens früh waren alle etwas geschafft von der Nacht – schläft es sich im Bett doch besser. Nur Thomas hatte sich ein Hotel gegönnt und war putzmunter 😉
Nach dem gemeinsamen Frühstück startet unser Programm:
Zuerst gab es einen Vortrag von Daniel von Dynamic Style. Wir lernten, wie und warum (richtiges) Aufwärmen auch beim laufen wichtig und sogar unabdingbar ist.

Richtiges Warm Up

Richtig warm gemacht ging es auf die zweite Tour des Wochenendes. Da es an diesem Samstag drückend heiß war, kam der erste Gebirgsbach mehr als gelegen, um etwas Flüssigkeit aufzufüllen 🙂
Kurz vor dem Neunerköpfle teilte sich unsere Truppe, wie geplant, in eine etwas schnellere und eine etwas gemütlichere Gruppe. Die Schnelleren liefen noch eine kleine Schleife auf den Gipfel des Neunerköpfle, bevor sie die „Verfolgung“ der anderen, mit Ziel der Schochenspitze, aufnahmen.
Perfekt geplant kamen die beiden Gruppen gleichzeitig auf dem Gipfel an, wo wir unser gemeinsames Gipfelbild schießen konnten.

Auf der Schochenspitze

Auf dem gemütlichen Downhill gab es einen weiteren Stop in einer der vielen Hütten auf diesen Gebirgsstreifen 🙂
Frisch gestärkt machten wir uns alle auf den Weg hinab ins Tal.

Zurück am Camp nutzen ein paar gleich die Gelegenheit und sprangen in den wenige Meter von den Zelten entfernten See. Bei den anderen wurde dann noch etwas nachgeholfen, um sie zu ihrem Glück zu zwingen 😛

Was ist und wie funktioniert eigentlich „flossing“

Abends gab es einen weiter Vortrag von Daniel über „flossing“: Bei dieser Methode wird bewusst ein Blutstau hervorgerufen und dann schnell gelöst, um die Blutbahnen „durchzuspülen“.
Bei Interesse und Fragen hierzu setzt euch bitte direkt mit Dynamic Style in Verbindung.

Leider gab es Gewitter, deswegen nicht im freien…

Einen toller Abschluss des Tages war dann neben dem gemeinsamen Grillen noch der Videoabend, bei dem verschieden Laufvideos gezeigt wurden.

Tag 3

Leider meinte es der Wettergott nicht so gut wie an den zwei Tagen zuvor. Es regnete und gewitterte leider schon früh morgens…
So mussten wir schweren Herzens den dritten und letzten Lauf ausfallen lassen…

Wir nutzen aber die gewonnen Zeit, um noch kurz einen Halt an den Lechfällen zu machen.

Eine tolle Truppe und ein tolles Wochenende 🙂

Der Abschluss einer tollen – und wir finden gelungenen – Premiere unseres Trailcamps war dann das gemeinsame Abendessen in Seligweiler in der dortigen Gaststätte. (Danke Stefano für deine Einladung zum Dessert! 🙂

Wir hoffen den Teilnehmer*innen hat es genauso gut gefallen wie uns und wir freuen uns wenn ihr nächstes Jahr wieder dabei seid 😉

Dann wird es voraussichtlich sogar 2 Termine geben! Wer ist dabei? 🙂

[wysija_form id=“2″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.